Unsere Projekte, Ziele und Errungenschaften

Gesunde Jause

Die Gesunde Jause ist unser Angebot zusätzlich zur selbst mitgebrachten Jause. Obst wird für alle zugänglich, liebevoll aufgeschnitten in der Aula angeboten.

Leider ist die Gesunde Jause aufgrund der aktuellen Covid-19-Bestimmungen nicht möglich.

Wir hoffen natürlich, dass sich das im Lauf des Schuljahres noch ändert und informieren im Fall des Falles umgehend alle Eltern.

Wir sind stolz darauf, dass es uns gelungen ist im vergangenen Schuljahr die gesunde Jause aus 100% biologischer Landwirtschaft und regionalem Handel anbieten zu können.

Sonne ohne Reue - Workshop

Für die Ersten Klassen, organisieren wir jedes Jahr den Workshop „Sonne ohne Reue“. 

Dort wird den Kindern verantwortungsbewusster Umgang mit der Sonne vermittelt. 

Schulmaterial

Wir bestellen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen den Großteil des Schulmaterials. 

Das spart Geld und Nerven. 

Durch die Sammelbestellung ersparen wir uns – und damit allen Eltern – etwa 35% verglichen mit dem Preis im Einzelhandel.

Und für alle, die es nicht aus eigener Erfahrung kennen – es gibt wahrlich berauschendere Erfahrungen als in der ersten Schulwoche in der Schlacht um Hefte und Uhu-Stick mitzumischen.

Krapfenjause beim Schuleinschreiben

Beim Schuleinschreiben begrüßen wir die SchulanfängerInnen mit einer kleinen Krapfen-Jause und stehen ihren Eltern für Fragen rund um das Thema Schule zur Verfügung. 

Dabei nehmen wir auch gleich die Bestellung für das Schulstart-Paket entgegen. Darin enthalten sind eine Malschachtel und alle erforderlichen Malutensilien. 

 

Safer Internet Workshop

Während wir langsam ins Internet hineingewachsen sind, kommen unsere Kinder schon sehr jung damit in Kontakt.  

Um sie gut auf Fallen, Stolpersteine und ihre eigenen Grenzen vorzubereiten organisieren wir für die dritten Klassen einen Safer-Internet-Workshop. 

Schulgarten

Der Schulgarten ist ein Langzeitprojekt des Elternvereins. Seit Jahren wird mit viel Einsatz an einer Aufwertung des Schulhofes geplant, verhandelt und auch gearbeitet.

Wir freuen uns sehr, dass hier diesen Sommer einiges in die Umsetzung gekommen ist.

Die Kinder haben eine große Freude, allerdings sind noch einige Punkte des mit der Gemeinde, Schule und Nachmittagsbetreuung erarbeiteten Planes nicht ganz umgesetzt. 

Wir bleiben an der Sache dran und hoffen sehr, dass schon in diesem Jahr ausreichend Sitzgelegenheiten für alle Kinder vorhanden sind, eine Gerätehäuschen für die Nachmittagsbetreuung errichtet wird und der Zaun nach modernen Sicherheitsmaßstäben erneuert wird. 

Erste-Hilfe-Workshop

Wir organisieren jedes Jahr für die dritten Klassen einen Erste-Hilfe-Workshop.

Die Kinder lernen dort wichtige Grundlagen und auch wie wichtig es ist füreinander da zu sein und sich in Not zu helfen. 

Im Letzten Jahr konnte der Workshop aufgrund des Lock-Downs leider nicht abgehalten werden. Wir sind darum bemüht, ihn dieses Schuljahr nachzuholen.

Hoffentlich klappt es in diesem Schuljahr für alle. 

Verkehrssicherheit

Die Verkehrssituation ist gerade am Morgen und Mittags sehr unübersichtlich und für die Kinder leider auch sehr gefährlich.

Im Rahmen einer Verkehrsverbegehung letzten Winter wurde festgestellt, dass es nicht möglich ist einen Schutzweg zu errichten und – abgesehen von den kurz davor errichteten Schwellern – keine baulichen Veränderungen möglich sind. 

Ein individuell vereinbartes Verkehrskonzept war die Lösung, die uns seiten BH und Polizei ans Herz gelegt wurde:

+ Idealerweise kommen die Kinder mit dem Bus oder zu Fuß zur Schule (ja, da steckt ein eine andere never-ending-story drinnen)

+ Mit dem Auto bleibt man idealerweise hinter der Schule beim Fun-Court stehen. Die Kinder können von dort am Gehsteig zur Schule gehen.

+ In die Schulgasse (falls unumgänglich) fährt man von der Berggasse ein und bei der Kindergartengasse wieder raus. Diese inoffizielle Einbahn macht die Straße für Kinder (und auch Eltern) übersichtlicher und verhindert zusätzliche Verspätung beim Bus (weil der manchmal vor lauter Autos einfach nicht zufahren kann.)